Server

M1 Link Server Suite

mobile Verwendung Ihres Sonogeräts

M1 Link Server Suite

M1 Link Server Suite

Über den Linkserver können beliebige Bildquellen asynchron an CompuMED M1 und dem Praxis-Archiv angebunden werden. Hierzu wird in der Zentrale ein kleines Tool etabliert, das regelmäßig neue Dokumente ins Praxis-Archiv und CompuMED M1 einträgt. Auf Filialseite werden die verschiedenen bildgebenden Quellen mit unterschiedlichen Methoden integriert. Ein dort installiertes zentrales Tool sorgt dann für die asynchrone Übertragung zur Zentrale. Dokumente werden erst dann in der Filiale entfernt, wenn die Übertragung zu 100% abgeschlossen wurde.

Sono Anbindung

MConnect

Viola

Remote-Server

Mobile-Server

Sono-Anbindung

Möglichkeiten und Vorteile
  • Keine Herstellerseitigen DICOM-Lizenzen für Sono-Geräte notwendig

  • Kein Qualitätsverlust durch digital-analog-digital-Konvertierung

  • Sonogerät kann mobil in der Praxis verwendet werden und zu einem beliebigen Zeitpunkt synchronisiert werden.

  • Kein PC beim Sonogerät, keine Grabberkarte, kein Fußschalter notwendig

  • Prozess läuft wesentlich schneller, da nur die Funktionen des Sono-Gerätes verwendet werden

Remoteanbindung

Möglichkeiten und Vorteile
  • Ermöglicht die Archivierung in Zweigstellen

  • Zugriff von allen Zweigstellen auf archivierte Dokumente

  • One-Click Scanner-Integration

  • Tool um „alte“ Sonogeräte auch über Grabber-Karten anzubinden

Mobile-Anbindung

Möglichkeiten und Vorteile
  • In der Praxis: Synchronisation mit einem Arbeitsplatz

  • Außer Haus: Integrierte Patientensuche

  • Direkt ein Patientenbild aufnehmen

  • Befunde über die Handy-Kamera dokumentieren

  • Diktate aufnehmen

  • Workflow für Diktate