Das Warten hat sich gelohnt: Der kleine Clown in Neu-Ulm

16.05.2022 | Adventsaktion, Unternehmen

Man nehme zwei Clowns und lasse diese eines der meistgelesenen Bücher der Welt auf die Bühne bringen – fertig ist das Erfolgsrezept, um kleine wie große Zuschauer gleichermaßen in den Bann zu ziehen. Mit „Der kleine Clown“ ist den beiden Ulmer Clowndarstellerinnen Katrin Jantz und Hanna Münch eine liebevolle Adaption des philosophischen Märchens „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry gelungen. Herausgekommen ist ein poetisch-schelmisches Stück, das seine Zuschauer:innen auf eine Reise in eine andere Welt mitnimmt und dabei ein Plädoyer für die Menschlichkeit setzt.

Die Schüler:innen und Lehrer:innen der Grundschule Ludwigsfeld/Neu-Ulm bekamen kürzlich die Gelegenheit, den neugierigen kleinen Clown auf seiner Reise zu begleiten, um gemeinsam mit ihm einen Freund zu finden. In insgesamt drei Aufführungen nahmen die beiden Darstellerinnen die Kinder mit in eine zauberhafte Welt und ließen mit viel Gefühl und Witz die unterschiedlichsten Abenteuer lebendig werden. Dank des liebevoll gestalteten Bühnenbilds und der aufwendigen Kostüme war das Abtauchen in diese Fantasiewelt im wahrsten Sinne ein Kinderspiel, sodass alle Zuschauer:innen, egal ob klein oder groß, am Ende viele schöne Eindrücke sammeln konnten und damit in den Genuss einer wunderbaren kleinen Auszeit vom Schulalltag kamen.

Das Theaterstück, welches wir im Zuge unserer Adventsspendenaktion unterstützt haben, sollte eigentlich schon im Dezember aufgeführt werden, musste jedoch pandemiebedingt verschoben werden. Wir finden, das Warten auf den kleinen Clown hat sich mehr als gelohnt.

 

 
 
 
 
Bildnachweis: © Bucher Gruppe